Dankbarkeit und Fülle

Sein und Scheinen

Dankbarkeit hilft euch zu wachsen und aufzublühen, Dankbarkeit bringt Freude und Lachen in euer Leben und in das Leben all jener, die um euch sind.      (Eileen Caddy)

Ich bin dieser Tage über das Thema Dankbarkeit in Kontakt gekommen, als ich mit einer Klientin über das Leben und das Sterben gesprochen habe.
Da wurde mir bewusst, wie oft ich das Leben einfach so lebe, ohne bewusst wahrzunehmen, wie viel es mir immer wieder schenkt. Das können Erfahrungen sein, Kontakte zu Menschen, stille Momente, leise Emotionen, den Körper wahrnehmen.

Jedes von uns hat seine eigene Vorstellung von Dankbarkeit.
Wir haben alle als Kind gelernt, dass es höflich ist, Danke zu sagen. Du erinnerst dich sicher, wie du dich manchmal gefühlt hast, nämlich alles andere als dankbar. Vielleicht eher enttäuscht, da du etwas anderes erhalten hast, als was du dir gewünscht hast. Oder du mochtest die Person nicht und musstest aber höflich sein.

Das alltägliche, gedankenlose Danke hat seine Macht der echten Dankbarkeit verloren.

Oder eine andere Person hat dir geholfen und will immer wieder von dir ein „Danke“ hören. Sie will immer wieder Bestätigung, wie toll, liebevoll, rücksichtsvoll oder ähnliches sie war, weil sie dir geholfen hat.
Mit der Zeit wird dieses „Danke“ zu einer Last. Da ist dann nichts mehr von Freude, Lachen, sondern es wird schwer und eine Pflicht.

Echtes Danke ist das Annehmen des Geschenkes aus dem Herzen.

Du fühlst:

  • Der andere schenkt dir etwas, weil es ihm Freude macht
  • Es ist ein Geschenk, weil die andere Person dich absichtslos verwöhnen will
  • Eine Offerte etwas Neues auszuprobieren
  • Eine Unterstützung, weil du geliebt, respektiert, geachtet wirst
  • Eine Hilfestellung, weil du im Moment zu wenig Kraft dafür hast um es alleine zu tun

Auch in deinem Herzen entsteht eine Dankbarkeit für den anderen und keine Abhängigkeit, Verpflichtung, sondern Freude darüber, dass du etwas erhälst.

Dank diesem Gespräch habe ich nachgedacht, wofür ich in meinem Leben dankbar bin.

  • Welche Menschen haben es mir ermöglicht zu wachsen?
  • Welche Fähigkeiten habe ich, die mir helfen, mein Leben besser zu gestalten?
  • Wofür danke ich mir selbst, dass ich so und nicht anders gehandelt habe?
  • Was habe ich in meinem Leben Wertvolles getan, was bis anhin aus meiner Sicht eine Selbstverständlichkeit war?
  • Welchen Menschen in meinem Leben bin ich dankbar, dass sie da sind oder da waren?
  • Von wem habe ich gelernt, was echtes Geben und Annehmen ist?
  • Welchen Kontakt hast du mit deinem Körper, der alles ausdrücken will, was du bist, dich ausmacht?

Das echte Geben ist genau so wertvoll wie das echte Annehmen.
Geben aus der Freiwilligkeit heraus, dem Herzen heraus kommt beim Gegenüber auch so an: als Geschenk.

Die grösste Dankbarkeit für mich ist der Dank dass ich da bin auf diesem Planeten und das Leben in all seiner Fülle erfahren kann.
Fülle ist heute immer mehr möglich. Fülle heisst nicht, sich mit dem zufrieden geben was jetzt da ist,
sondern Fülle bedeutet:
Du darfst dich ausbreiten, du erlaubst dir zu wachsen, du erfährst Neues, du hast den Mut über die eigenen Grenzen zu gehen.
Du fliesst immer mehr mit dem echten Fluss des Lebens und lässt den Mangel hinter dir.
Und du betrachtest die Vergangenheit als das was sie ist:

Vergangen und somit Tod.

Echte Dankbarkeit heisst da:
ich bin versöhnt mit dem was war
ich bin dankbar für all das was war.
ich bin dankbar für all das was noch kommt

Dankbarkeit ist der letzte Schritt im Loslassen und Verabschieden. Egal ob das von Menschen, Situationen, Eigenschaften, Glaubenssätzen, Mustern sind. Sobald ich aus dem Herzen dankbar sein kann für das was war, bin ich mit der Situation versöhnt und sie ist bereinigt.

Einen wundervollen Song mit Mercedes Sosa und Joan Baez möchte ich dir gerne weiter geben: „Gracias A La Vida“

https://www.youtube.com/watch?v=rMuTXcf3-6A

 Dir wünsche ich eine wundervolle Sommerzeit mit dem Genuss von kleinen, dankbaren Momenten in deinem Alltag.

Herzlich
Vanessa Gabor

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top