Im Alltag die Balance bewahren

Lebendig und behütet sein

„Das hat mich aus der Balance geworfen!“

Dieses Gefühl kennst du sicherlich auch.

Manchmal ist es eine Begegnung mit einer anderen Person, du hörst irgendetwas, du siehst etwas Unangenehmes oder ein Duft ruft alte Erinnerungen wach.
Und hoppla ist das alte Bild da!

Und du bist in der Vergangenheit gelandet.

Das ist mir kürzlich im Doppelpack geschehen (damit ich mich auch wirklich damit befasse). Zwei Personen haben mich mit ihrer Sturheit konfrontiert und mit dem Gefühl das was ich sage ist falsch, unwichtig, überflüssig.
Ausgelöst hat es in mir Ärger auf diese Handlungen.
Da gab es für mich nur eines:

Mit einer mir befreundeten Person dem Gefühl Ausdruck zu geben, mit dem klaren Hinweis: „Ich muss das loswerden!“.

Normalerweise blockieren wir solche Gefühle mit verschiedensten Verhaltensmustern. Das kennst du sicher auch.

Das kann sein: Verständnis, Entschuldigungen für die anderen, es hinunterschlucken, wegschieben, als „es ist nicht so wichtig“ hinstellen.

Das Aussprechen hat mir dann Raum gegeben zu reflektieren was es in mir ausgelöst hat, welche alte Verletzung hier angetrickert wurde, was mich wirklich aus der Balance geworfen hat (deine innere Führung macht heute ja alles über den Alltag, damit du bei dir klären kannst).

Um mit dir selber in Frieden zu kommen, deine innere Balance wieder zu erhalten ist es wichtig:

  • Mit dem Gefühl einen Moment sein, es akzeptieren
  • Zu der Situation / Person gehen, wo du dieses Gefühl das erste Mal erlebt hast
  • Erkennen: aha, das ist die alte Verletzung
  • Diese alte Situation in dir klären, akzeptieren dass es damals so war, dich verletzt hat, du dich nicht wehren konntest (meistens war es in der Kindheit).
  • Dann damit versöhnen mit dem Bewusstsein: es war damals und du kannst es absolut heute nicht mehr verändern

So lässt du die Übertragung los und das alte Verhaltensmuster kann sich verändern.

Ich persönlich bin immer wieder dankbar für die Disbalance. Das gibt mir die Gelegenheit in mir die Disharmonie zu klären.

Der Alltag ist der beste Lehrer um dich mit deinen alten Ängsten in Kontakt zu bringen und du hast die Gelegenheit deine Vergangenheit hinter dir zu lassen.

Stelle dir einfach vor, wie du voller Freude mit Leichtigkeit und Humor, frei und heil von solch vielen alten Gefühlen in deinem Alltag sein kannst.

St. Germain hat durch mich ein schönes Channeling gemacht mit der Bitte, bewusst die Vergangenheit loszulassen.

Wenn du magst, hier kannst du es lesen: https://vanessa-gabor.com/?page_id=275

Eine der tiefsten und erfolgreichsten Erfahrungen im Loslassen der Vergangenheit war für mich die neue Heiltechnik: das Royami-DNA-Clearing.

(mehr Informationen und Erfahrungsberichte findest du hier https://vanessa-gabor.com/?page_id=509)

Allem was sich dir aus der Vergangenheit zeigt, zu erlauben es loszulassen, in die Vergangenheit zu verabschieden.

Das erlaubt dir immer mehr in deine echte Essenz zu kommen, dich so zu fühlen, wie du wirklich bist.
Es entsteht immer mehr Gelassenheit, Leichtigkeit, innere Balance und auch innere Freiheit.

Möchtest du gerne deine eigenen Erfahrungen mitteilen?
Dann teile diese mit einem Kommentar mit.

Dir wünsche ich von Herzen immer mehr Leichtigkeit, innere Balance und Frieden in deinem Alltag

Herzlich
Vanessa Gabor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top